Das kleine Ruhrbarone-WM-Tippspiel 2014

Die Sieger 2010. Quelle: Wikipedia, Foto: Anthony Stanley, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die WM-Sieger aus 2010: Spanien. Quelle: Wikipedia, Foto: Anthony Stanley, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Zwei Tage noch, dann startet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Ein großes Thema im Lande, dass auch wir hier im Blog in unregelmäßigen Abständen mit Beiträgen bedenken werden. Mal kritisch, mal positiv, mal sportlich, mal sportpolitisch. Das Themenangebot dürfte reichhaltig sein, die möglichen Diskussionsansätze sind schon jetzt zahlreich. Mal sehen was der Turnierverlauf auch aus der Perspektive hier aus dem Ruhrgebiet bis Mitte Juli so alles an Themen mit sich bringen wird.

Man darf sehr gespannt sein. Und auch viel Vorfreude ist so kurz vor dem Turnier schon mit dabei, zumindest bei mir.

Ich möchte unsere fußballinteressierten Leser an dieser Stelle daher schon einmal kurz einladen mit mir hier und heute den Turnierausgang zu tippen.

Daher möchte ich Sie/Euch alle einladen hier in den Kommentaren die ersten vier Plätze des Turniers zu tippen. Also die vier Halbfinalisten in der Reihenfolge nach Finale und dem Spiel um Platz 3. Ferner würde mich interessieren wo das Deutsche Team am Ende landen wird, wenn es nicht unter die ersten vier Teams getippt wird. Gerne können auch ausführlichere Begründungen o.ä. mit dazu abgegeben werden.

Mitte Juli können wir dann sehen welcher Tipper das richtige Näschen hatte, oder wessen Gespür zumindest dem tatsächlichen Ergebnis am Nächsten kam. Zu gewinnen gibt es nichts(* siehe Update unten), außer neuen Erfahrungen und vielleicht jeder Menge Ruhm und Ehre… 😉

PS: Getippt werden kann natürlich nur bis zum Anpfiff des Eröffnungsspiels…

Update: Mein Ruhrbarone-Kollege Sebastian Bartoschek hat für den Sieger des Tippspiels am heutigen Abend als Preis ein Buch ausgelobt. Der Tippspielsieger erhält eine Ausgabe des Buches „Muss man wissen! – Ein Interview mit Dr. Axel Stoll“, welches in Zusammenarbeit mit Sebastian entstanden ist.

Hier findet Ihr nähere Infos zum Buch: http://www.hoaxilla.com/presseanfragen/buecher/muss-man-wissen-ein-interview-mit-dr-axel-stoll/

Um nach dem Endspiel den Sieger konkret zu ermitteln, gilt folgendes Punktesystem: jedes richtig getippte Team unter den letzten Vieren = je 1 Punkt. Bei der exakten End-Platzierung eines jeden Teams unter den Halbfinalisten (beispielweise das richtige Team als Weltmeister (also Platz1), oder das exakte Team auf Platz vier (also der Verlierer des Spiels um Platz 3), jeweils ein weiterer Punkt. Sollten mehrere Teilnehmer am Ende die gleiche Punktzahl aufweisen, dann entscheidet unter diesen das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

42 Kommentare

Dann fange ich direkt mal an.
Hier mein Tipp:
1) Brasilien
2) Argentinien
3) Spanien
4) Belgien
Die Deutsche Elf scheitert im Viertelfinale.

Mein Tipp:
1) Argentinien
2) Spanien
3) Brasilien
4) USA
Deutschland scheitert 1m Achtelfinale

Das Buch muss ich haben. Ich werde in dne Untergrund gehen und schon dafür sorgen, dass sich die Realität an meinem Tipp anpasst… 😀

1. Spanien
2. Brasilien
3. Argentinien
4. Frankreich

Brasilien kommt da deutlich leichter ins Finale als Spanien, wenn ich das mal so durchtipp (Chile, Uruguy, Frankreich vs Mexiko, Italien, Argentinien)

Deutschland scheitert in der Gruppenphase…
ich hoffe es, weil ich Löws Entscheidnungen schlecht finde und denke, man könnte ein besseres Team nominieren.. zumal Löws taktische Vorgaben nicht auf dem Niveau anderer Trainer von Weltrang sind.

hier die results:

1) Duitsland
2) Espanien
3) Brazilien
4) Argentinien

(dan leider bleibe löw 🙁

@TuxderPinguin Ist es da nicht einfacher das Büchlein zu erwerben. Statt sich mühselig in den Untergrund zu begeben, noch dazu mit ungewissem Ausgang!!!! Möglicherweise geht es da zu wie auf der B1 wenn der BVB spielt, da im Untergrund.

Eine brasilianische Voodoo-Priesterin hat gesagt, daß es für Deutschland sehr gut aussieht. Einzig, es wäre noch eine sehr hohe Hürde zu nehmen. Ich vermute, daß die Hürde das Turnier ist. Aber ich glaube an den Trainer. Und der hat gesagt, daß es in Brasilien sehr warm sein wird, und er deswegen die Mannschaft anders spielen lassen wird als bisher. Ich glaube ihm auch in der Beziehung. An der Wette kann ich mich leider nicht richtig beteiligen, weil ich nur von der deutschen Mannschaft weiß, daß sie am Turnier teilnmmt.
Aber feige möchte ich auch nicht sein. Mein Tipp:
Deutschland kommt ins Endspiel.

Löw bleibt sowieso, weil den Sch..ßjob kein Anderer mehr machen will. Also:

1.) Brasilien
2.) Spanien
3.) Schland
4.) Belgien

🙂

ach ja, ich vergaß noch anzuhängen, daß Löw sich Bedenkzeit auf den Wunsch des DFB und sonstwen, er möge den Job weiter machen, erbeten wird, dann aber doch vielleicht signalisiert, daß er bereit sein könnte….
Übrigens gucke ich vermutlich so häufig Tour de France, daß mein Sportbedürfnis gestillt sein wird, so daß ich kaum dazu kommen werde, die Fußball WM zu gucken. Da kollidiert bei mir aber nichts. Bei der Tour kann ich immer sagen, daß ich da, oder da schon einmal gewesen bin. Frankreich kommt ins Halbfinale bei der WM. Hab ich schon zwei.

Die Engländer sind doch gar nicht auf die Hitze eingestellt. Die kennen doch nur Temperaturen bis 12 Grad.

-Arnold -15-
Deinen “Aufruf ” bedenkend:

Chile
Niederlande
Brasilien
Spanien

eht das überhaupt?
Ich kenne nicht die Festsetzungen der Spiele nach der Grruppemphase.

Deutschland? Ausscheiden in der Gruppenphase.

@Stefan Laurin (23) das ist ein Scheinargument. Bei dem hohen Krankenstand der Briten in Indien half ihnen damals nur die bessere Waffentechnologie. Beim Fußball sind denen aber die Brasilianer u.a. überlegen. Wir aber haben einen Trainer der das alles bedacht hat. Soviel nur fürs erste, mehr kommt bald live. Und wenn nicht, kann keiner hier enttäuscht sein. Nicht mal ich.

@Yugo (26), jetzt bin ich aber platt. Aber ob das etwas nützt? Ich selbst hatte mir kürzlich bei diesem extremen Sonnenschein an der Algarve eine Mütze gekauft, um genau den Temperaturanstieg im Kopf zu verhindern. Mützen dienen eher als Schutz vor der Sonne. Gut, bleibt die Kleidung als mögliche Vorbereitung auf hohe Temperaturen. Jetzt ist wieder alles offen.

-30-Thomas Weigle

Leitung des Eröffungsspieles mit dem Gastgeber,dem WM-Favoriten.Und justament dafür setzt man einen Schiedsrichter an, der nicht regelmäßig internationale Spitzenbegnungen pfeift -Champ.liga o.ä.
Deshalb besteht nach der eklatanten Fehlentscheidung gestern zu Gunsten der Brasilianer zunächst einmal Anlaß, wieder einmal FIFA-Versagen – bewußt vorsätzliches?- bei der Schiri-Ansetzung anzuprangern. ( Und danach mag man dann den Schiri selbst kritisiert werden.)

Ärgerlich für die Kroaten, die ich als Mannschaft über die gesamte Spielzeit sogar für besser gehalten habe als die Brasilianer, aber darüber läßt sich streiten.

Ärgerlich über die gesamte WM aber auch für die Brasilianer, die sich ab sofort dem Verdacht ausgesetzt sehen, ihre Siege, evtl. sogar die WM, seien auf Manipulationen zurckzuführen.

Schade auch für alle Fans, die ingesamt, wie ich meine, ein relativ gutes Eröffnungsspiel gesehen haben.

@ Walter Stach Es ist einfach zum Knochenkotzen, wenn durch solche Entscheidungen Mannschaften, egal woher sie kommen, um den verdienten “Lohn” gebracht werden. Ein Remis hätten die Kroaten allemal verdient, wenn nicht mehr. Alles in Allem war es ein recht ansehnliches Match.

Ja, das war sehr schade gestern. Ein ungerechter Spielausgang, da stimme ich euch beiden zu. Für ein Eröffnungsspiel, die ja gerne mal öde sind und am Ende dann auch unentschieden ausgehen, war es allerdings schon mal ganz munter…

Brasilien hat genug Glück, so daß ich jetzt weiß, wer mit uns ins Endspiel kommen wird.
Also: Endspiel Deutschland Brasilien (Brasilien gewinnt durch Elfmeter)
3. und 4. Frankreich und England (aber nur wegen der Trainingsmethoden mit Mütze)

Mexiko – Kammerun:
Und im erst zweiten Spiel der WM schon wieder eklatante Schiri-Fehlentscheidungen.
Tröstlich heute -im Gegensatz zu gestern-: Die Fehlentscheidungen haben letztlich den verdienten Sieg von Mexiko nicht verhindert.

Wenn ich mich recht erinner, hat es auch bei der letzten WM solch eklatante Fehlentscheidungen der Schiedsrichter namentlich in der Gruppenphase gegeben, da dort nach dem Willen der FIFA möglichst vieleSchiedsrichter aus der ganzen Welt eingesetzt werden sollen und dabei ihr Können, ihre internationale Erfahrung nicht die entscheidenden Kriterien sind.

@Walter: Ja, bisher eindeutig noch nicht das Turnier der Schiedsrichter 😉

Wow, was für ein Spiel der Niederländer, Begeisterung pur für die 2. Halbzeit. 66, 02, und 10 schied der TV jeweils in der Vorrunde aus, 02 sogar ohne Tor und 10 ebenfalls ohne Sieg. Die SR heute…..

-37-Thomas Weigle
…und ich habe -s.25-die Niederländer als Endspielteilnehmer, dann aber wiederum nur als Vize-Weltmeister getippt!

Allerdings gibt es gute Gründe, den Erfolg gestern nicht zu hoch zu hängen.

Jedenfalls bleibt zu hoffen, daß wir Ähnliches noch öfter geboten bekommen.
(Nur ohne Schiri-Fehleistungen, und zwar eklatanten, geht’s offenkund nicht.)

Kommentar verfassen