Vielversprechender Auftakt für die BVB-Neuzugänge beim 3:1 in Basel

bvbNormalerweise bin ich kein großer Fan von Testspielen. Heute jedoch wollte ich den ersten ernsthaften Test des BVB in Basel nicht verpassen. Und es hat sich gelohnt die Partie über die volle Länge mit zu verfolgen!

Mit 3:1 (2:1) gewann die Borussia den Freundschaftskick beim Schweizer Fußballmeister, der es zuletzt immerhin ins Halbfinale der Europaleague geschafft hatte.

Besonders die erste Halbzeit, als der BVB nahezu in Bestbesetzung antrat, vermochte die Anhänger der Schwarzgelben weitestgehend zu überzeugen.

Marco Reus (Vorlage Mkhitaryan) und Henrikh Mkhitaryan, selbst trafen zur verdienten 2:1 Halbzeitführung für den deutschen Vizemeister aus dem Revier. Robert Lewandowski scheiterte kurz vor der Halbzeit noch am Pfosten.

Nachdem der BVB fast die gesamte Elf zur Pause auswechselte, kam es in der zweiten Halbzeit zu einem klaren Bruch im Spiel. Pierre-Emerick Aubameyang traf zwei Minuten nach seiner Einwechslung ebenfalls direkt den Pfosten, vermochte auch sonst einen sehr ordentlichen Eindruck zu hinterlassen, bevor dann Jonas Hofmann in der Schlussminute auf 3:1 für die Borussia stellte.

Ein schöner Schlusspunkt einer ansonsten eher öden zweiten Halbzeit.

Festzustellen bleibt, sowohl Sokratis als auch und gerade Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang vermochten auf Anhieb Aufmerksamkeit seitens des BVB zu erregen, noch bevor das Trainingslager in der Schweiz für die Dortmunder so richtig begann. Wirklich vielversprechend!

2 Kommentare

Kommentar verfassen