BVB testet ‚Happy Hour‘ beim Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg

Westfalenstadion DortmundImmer wieder kam es zuletzt zu Engstellen beim Einlass ins Westfalenstadion. Der BVB testet nun ein neues Konzept, welches an die ‚Happy Hour‘ in Kneipen und Discos erinnert: Es gibt Prozente für frühe Gäste:

„Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Alle Fans und Stadionbesucher, die zu den letzten Heimspielen der Saison 2013/2014 früher in Deutschlands größtem Stadion erscheinen, zahlen auch weniger. Zum Beispiel für den BVB-Schal, die Stadionwurst und das Bier zur Vollgasveranstaltung im Signal Iduna Park.

Borussia Dortmund startet zum Pokalspiel gegen Wolfsburg die Testphase „BVB-Vorfreude“: 90 Minuten lang, jeweils bis ein Stunde vor Anpfiff der Heimpartien unseres BVB. Während der schwarzgelben „Happy Hour“ mit DJ-Musik gibt es für alle Fußballfans und Stadionbesucher 19,09% Rabatt auf sämtliche Fan-Artikel an den Verkaufsständen im Stadion sowie alle Produkte an den festen Aramark-Kiosken (nicht an mobilen Ständen). Des Weiteren können alle „Früh-Stadiongänger“ mit etwas Glück eines von drei unterschriebenen BVB-Trikots gewinnen. Über das Einlasssystem nimmt jeder Stadionbesucher automatisch an der Verlosung teil, BVB-Ikone Nobby Dickel verkündet die Gewinner in der Halbzeit.

Borussia Dortmund möchte mit der „BVB-Vorfreude“ die teilweise problematische Einlasssituation wenige Minuten vor Anpfiff der Spiele an den Drehkreuzen entschärfen, die Besucherströme entzerren und somit mehr Komfort und Sicherheit schaffen.

Am kommenden Dienstag, zum DFB-Pokalhalbfinale gegen Wolfsburg, geht’s los (18 bis 19.30 Uhr). …“

Sollte die Aktion vom BVB als Erfolg gewertet werden, dann wird sie in der kommenden Saison wohl zum festen Bestandteile der Heimspiele an der Stobelallee werden.

Kommentar verfassen