BVB: Santana geht, Sokratis kommt

bvbDer Spielbetrieb beim BVB ruht derzeit bekanntlich schon. In den nächsten Wochen werden aber noch einige Spielertransfers durchgeführt werden.

Da wir hier nun schon die Möglichkeit haben die Meldungen, die uns dazu immer direkt von der Borussia erreichen, den BVB-Interessierten auch so zugänglich zu machen, möchte ich diese Meldungen hier in unserem Dortmunder Lokalteil auch immer möglichst zeitnah einstellen.

Das geht dann schon heute los. Gleich zwei Veränderungen im Teamkader der ersten Mannschaft wurden am Vormittag nämlich vom BVB offiziell vermeldet:

Santana geht, der bisherige Bremer Sokratis kommt.

Hier die Meldungen im Einzelnen:

Felipe Santana wechselt zum FC Schalke 04

Der brasilianische Innenverteidiger Felipe Santana wird Borussia Dortmund verlassen und sich zum 1. Juli 2013 dem Reviernachbarn FC Schalke 04 anschließen. Der 27-Jährige hat in Gelsenkirchen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben.

Santana war im Sommer 2008 vom brasilianischen Klub Figueirense SC zum BVB gewechselt und absolvierte für den Deutschen Meister von 2011, Doublesieger von 2012 und Champions League-Finalisten 2013 insgesamt 95 Bundesliga-Partien (6 Tore), zehn Champions League-Spiele (1 Tor) und sechs DFB-Pokal-Duelle.

„Felipe ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, den BVB verlassen zu wollen. Wir bedanken uns bei ihm herzlich für fünf tolle, erfolgreiche Jahre und wünschen ihm für seine persönliche Zukunft alles Gute“, betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

„Es ist mir ein großes Anliegen, mich für die wunderbare Zeit in Dortmund bei allen Fans, Mitspielern und Verantwortlichen zu bedanken. Die Entscheidung, den Klub zu verlassen, ist mir sehr schwer gefallen. Das sieht man schon daran, dass ich meinen Vertrag im vergangenen Sommer noch einmal verlängert habe, obwohl ich kein Stammspieler war. Der muss ich aber werden, wenn ich meinen Traum, in der brasilianischen Nationalmannschaft spielen zu dürfen, noch verwirklichen will. Das ist mein sportliches Ziel“, sagt Santana.

Über die Ablösemodalitäten haben der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund Stillschweigen vereinbart.“

und

BVB verpflichtet „Sokratis“

Borussia Dortmund hat zum 1. Juli 2013 Sokratis Papastathopoulos (24) vom Bundesliga-Konkurrenten SV Werder Bremen unter Vertrag genommen. Der griechische Nationalspieler (38 Einsätze) erhält beim BVB einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2018.

„Wir freuen uns, dass sich Sokratis für Borussia Dortmund entschieden hat. Er ist ein im Abwehrbereich auf verschiedenen Positionen flexibel einsetzbarer Spieler, in dem wir großes Potenzial sehen“, betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

„Sokratis“ war 2011 vom italienischen Klub FC Genua nach Bremen gewechselt. In seinen beiden Spielzeiten an der Weser absolvierte der Defensivspezialist 59 Partien in der Bundesliga (2 Tore) sowie zwei im DFB-Pokal. „Ich hatte zwei Jahre bei Werder, von denen ich persönlich sehr profitiert habe. Nun war es Zeit für mich, den nächsten Schritt zu machen“, sagt „Sokratis“.

Über die Ablösemodalitäten haben Werder Bremen und Borussia Dortmund Stillschweigen vereinbart.“

1 Kommentar

Kommentar verfassen