BVB, S04 und VfL: Es geht endlich wieder los! Die Bundesliga erwacht aus dem Winterschlaf!

Stimmung auf Schalke. Foto: Michael Kamps
Stimmung auch wieder auf Schalke. Foto: Michael Kamps

Heute Abend startet die 1. Fußball-Bundesliga mit der Auftaktpartie VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern München in die Rückrunde der Saison 2014/15.
Und während sich kurioser Weise die Meisterschaft jetzt schon fast vorentschieden hat, niemand mehr ernsthaft an einer Titelverteidigung des Rekordmeisters FC Bayern München zweifelt, deutet sich die größte Spannung in der Liga in diesem Jahr in der unteren Tabellenhälfte an.
Den Tabellenzehnten aus Paderborn trennen aktuell vom 18. aus Freiburg ganze vier Punkte. Das verspricht Spannung pur!

Zumal sie auch vermeintliche Schwergewichte der 1. Liga in der Verlosung um den Abstieg befinden. Darunter natürlich die Traditionsclubs aus Stuttgart, Hamburg, Bremen, Berlin, Köln, vor allem aber natürlich auch Borussia Dortmund. Kaum vorherzusagen wen es da am Ende ‘erwischen’ wird.

Der Vizemeister aus Dortmund dürfte in der Rückrunde vermutlich erst einmal der am heißesten diskutierte Club im Lande bleiben. Zumindest bis er sich in einigermaßen sicherer Entfernung vom Tabellenende befindet. Wann das sein wird, ob den Westfalen vielleicht sogar Abstiegskampf bis zum Schluss droht, darüber wird natürlich längst nicht nur hier bei uns im Revier hitzig diskutiert.
Und diese Thematik scheint eben auch längst den Kampf um die vorderen Plätze zu übertönen. Zumindest in diesem Jahr.

 
Wirklich erstaunlich ist das wohl nicht, wenn Vereine wie Leverkusen und Wolfsburg, eher mit vergleichsweise wenig Sympathisanten im Lande gesegnet, unter den ärgsten Verfolgern, wenn man sie denn überhaupt noch einmal so nennen will, der Bayern sind.
Einziger Lichtblick aus Ruhrgebietssicht ist aktuell zur Abwechslung mal wieder der FC Schalke 04, der zumindest seinem Anspruch auf die erneute Champions League-Qualifikation bisher noch einigermaßen gerecht wurde. Eine glorreiche Saison spielen allerdings auch die Schalker bisher (noch) nicht.
Aktuell auf Platz 5 liegend herrschte im Lager der Königsblauen auch schon einmal bessere Stimmung als derzeit. Den Trainerwechsel von Jens Keller hin zu Roberto Di Matteo haben die Gelsenkirchener bekanntlich auch schon längst absolviert. Eine Initialzündung folgte daraufhin allerdings nicht unbedingt. Die Vorbereitung auf die Rückrunde verlief rund um die Arena auch alles andere als herausragend. Von den drei angesetzten Test-Spielen wurde keines gewonnen, zwei gingen sogar verloren. Was dies Alles aber am Ende wirklich zu beuten hat, das wird allerdings auch hier erst der Rückrundenauftakt nun gegen Hannover 96 zeigen, wenn es wirklich ernst wird, die ersten Punkte des Jahres 2015 unwiderruflich vergeben werden.

 
Fest steht allerdings jetzt schon: Im Vergleich zu den zuletzt arg leidgeprüften Dortmundern können die Schalker Anhänger jedoch vergleichsweise entspannt in die nun startenden vier Monate der Rückrunde einstarten.

 
In loser Folge werden auch wir hier bei den Ruhrbaronen den Geschehnissen rund um die ‚Liga der Weltmeister‘, wie sie von einigen Medien im Sommer so stolz betitelt wurde, weiterhin folgen und uns hier bei für uns besonders spannenden Themen mit Informationen und viel Meinung immer wieder mal zu Wort melden.

 
So langweilig der Titelkampf in diesem Jahr auch zu werden scheint, die Liga insgesamt und auch die Revierclubs im Besonderen werden uns Beobachter und Fans vermutlich auch in nächster Zeit ungebrochen emotionalisieren und unterhalten.
Und natürlich werden wir bei Gelegenheit auch immer mal wieder auf unseren tapferen Reviervertreter in Liga 2, den VfL Bochum, der mit dem Unterhaus erst später in die Rückrunde startet, den ein oder anderen Blick werfen.

 
In wenigen Stunden geht es für Fußballfans endlich wieder richtig los! Freuen wir uns also alle gemeinsam auf eine möglichst unterhaltsame und spannende Rückrunde im bundesdeutschen Profifußball! Auch wenn die Bayern wohl auch in diesem Jahr nicht zu stoppen sein dürften… 😉

7 Kommentare

“…erwacht aus dem Winterschlafl……”
Robin, hoffentlich können wir nach dem Spiel am Samstag feststellen: “Der BVB ist nach dem Winterschlaf “fit, frich,munter” wie lange nicht mehr.

Das hoffe ich natürlich auch, Walter. Ich fürchte jedoch, wir brauchen etwas Geduld bis es dem BVB dauerhaft wieder besser geht. Für eine kurzfristige ‘Genesung’ ging mir die Krise bisher schon eindeutig zu lang. Zumindest konnte sich aber auch mein ‘Nervenkostüm`in den vergangenen gut 5 Wochen Pause wieder erholen. War dringend nötig. Bin gespannt wie gut meine Nerven über das Wochenende hinaus sind! So, oder so, viel Spaß beim Fußballgucken! 🙂

Na, DER Auftakt war ja schon mal erste Sahne und lässt auf richtig Spaß hoffen:-)) Hoffe für morgen, dass die Schwatzgelben sich bei den Wölfen was abgeguckt haben…

Ja, die Partie war wirklich unterhaltsam für ein Auftaktspiel, Klaus! Und das Ergebnis passte im Sinne einer möglichst spannenden Restsaison auch. Die Bayern waren allerdings auch ziemlich schwach, für ihre Verhältnisse.
Schön zu sehen, aus meiner Sicht, dass der VfL sich von der Malanda-Zeremonie spielerisch nicht hat ‘bremsen’ lassen. Das kenne ich aus dem US-Sport anders. Auch wenn man das nicht direkt vergleichen kann, aber dort ist es oft so, dass Mannschaften welche durch eine emotionale Zeremonie vor dem Spiel ‘abgelenkt’ sind, z.B. wenn ein Banner offiziell verliehen wird o.ä.., die Spiele anschliessend dann häufig verlieren bzw. zumindest sehr schwach und wenig konzentriert bzw. aggressiv spielen. Das war gestern bei Wolfsburg ja fast umgekehrt. Man hatte fast den eindruck, die Jungs spielen gerade für Malanda. Respekt!

Dass der BVB nun Tabellenletzter ist, hatte ich aus Frankfurter Sicht nun überhaupt nicht auf der Rechnung, obwohl ich es hätte wissen müssen- das übliche Frankfurter Notopfer für den Tabellenletzten, in diesem Fall Freiburg.

Das mit Tabellenplatz 18 würde ich nicht überbewerten, Thomas. Die Leistung des BVB heute war solide. Nicht gut, aber solide. Darauf lässt sich aufbauen. Bei dem schweren Auftaktgegner für die Schwarzgelben konnte man nicht zwingend von Punkten ausgehen. Wer in Mainz, Berlin, Köln, Bremen verliert kann in Leverkusen nicht unbedingt mit Erfolg rechnen. So gesehen würde ich die Tabelle heute mal außen vor lassen aus Sicht des BVB… 😉

Wir haben auf jeden Fall einen anderen BvB als den vor der Winterpause gesehen. Zum gefühlt ersten Mal mindestens in dieser Saison wurde ein Spiel komplett auf Sicherheit, Blockieren und Behindern des Gegners in allen Lagen und auf Torgelegenheiten, wenn sie sich halt aus den anderen Aufgaben heraus ergeben, in der Taktik aufgebaut. Klopp hat ganz zufrieden bei Sky registriert, dass das soweit nach seinem Plan ja geklappt hat.

Man muss sich selbst erst dran gewöhnen, aber so sind nun mal die Zeiten (/BlaBlubber-Modus aus;-))

Kommentar verfassen