BVB: Marco Reus und noch immer kein Ende!

Marco Reus im Dortmund-Trikot. Foto: BVB
Marco Reus im Dortmund-Trikot. Foto: BVB

Seit Monaten schon diskutiert Fußballdeutschland über die Zukunft von BVB-Kicker Marco Reus. Das Schweigen des begehrten Nationalspielers zu diesem Thema spielte ihm bisher in die sprichwörtlichen Karten.
Die vertraglich offenbar existierende Ausstiegsklausel von rund 25 Mio. Euro in seinem Arbeitspapier bei den Schwarzgelben, die Bayerns Boss Karl Heinz Rummenigge, sehr zum Unwillen von Aki Watzke öffentlich machte, lässt Reus vermutlich tatsächlich alle Optionen, da diese vergleichsweise geringe Summe wohl gleich von mehreren Teams in Europa aufgebracht werden dürfte. Reus selber entscheidet also, vielleicht noch zusammen mit Familie und Berater, was am Ende im Sommer mit ihm wirklich passiert.
Dass er bisher nichts, oder zumindest nichts von Substanz zur Sache sagt, dürfte sein (finanzieller) Schaden dabei nicht sein.
Gestern nun eine weitere ‚Neuigkeit‘ zum Thema, welche medial sofort einschlug wie ein Bombe, sich bei näherer Betrachtung jedoch auch wieder als ziemliche ‘Luftblase’ entpuppte.
Die ‘Ruhr Nachrichten’ berichteten von einer Annäherung des BVB und der Reus-Fraktion bei den Vertragsgesprächen: Der BVB will sich angeblich bis an die absolute Grenze seiner Möglichkeiten strecken, auch finanziell, um Reus in Dortmund zu halten. Dieser soll angeblich bereit sein dieses Angebot auch ernsthaft zu erwägen. Entscheidung vielleicht noch im Laufe des Monats Februar.

Doch was ist daran denn wirklich neu? Nichts!

Denn genau das war doch auch schon der Stand seit Monaten. Nur der der Nachricht zugrundeliegende ‘Zungenschlag‘  ist diesmal ausnahmsweise aus Sicht der Dortmunder mal ein etwas positiverer.

Wurde zuletzt in Meldungen zur Sache fast nur noch über das Team spekuliert zu dem Reus im Sommer wechseln könnte/würde, wird diesmal schwerpunktmäßig vermutet, er könne ja vielleicht doch bleiben. Doch neu ist diese Möglichkeit nicht, wurde sie doch sowohl von Reus als auch Watzke eigentlich immer schon so dargestellt.

Und Marco Reus und seine Berater schweigen auch seither weiter…Weder dementieren sie, noch bestätigen sie die jüngsten Spekulationen zur Sache.

Das Spielchen geht also unverändert in die nächste Runde!

Die BVB-Fans werden also auch weiterhin Geduld mit der Entscheidungsfindung bei ihrem Star haben müssen.
Es wird auch in den nächsten Tagen sicherlich nicht zum Schaden von Marco Reus sein, dessen Verdienstmöglichkeiten durch dieses doch ziemlich unwürdige Spekulieren und Schachern ideal bis auf ein absolutes Maximum ausgelotet werden können.

Man, bin auch ich froh, wenn endlich eine definitive Entscheidung über seinen Verbleib bekannt wird… Und für den BVB würde ich mich natürlich sehr freuen wenn er denn schon möglichst bald endlich ein klares Bekenntnis zum Verein ablegen würde. Aber diese ewigen Wasserstandsmeldungen ohne wirkliche Substanz bringen uns da doch alle zusammen irgendwie nicht entscheidend weiter! Gebt einfach Bescheid, wenn die Entscheidung endlich fix ist!

 

Udpdate: Manchmal muss man offenbar nur kräftig genug schimpfen, dann tut sich auch endlich mal was. 😉 Nur wenige Stunden nachdem ich diesen Text hier im Blog online gestellt hatte wurde die Vertragsverlängerung von Marco Reus beim BVB heute offiziell verkündet!

Ende gut, alles gut! 🙂 😀

Kommentar verfassen