Buzzriders – Robert Basic will das lokale Internet revolutionieren

Robert Basic hat seinen Erfolgsbog Basic Thinking unlängst auf Ebay versteigert. Nun plant er nach dem Mozilla-Prinzip die Aufmischung des Lokal-Journalismus im Internet verbunden mit dem Social-Networks-Gedanken.

Das kann ja ein spannendes Wettbewerbsprojekt werden zu MeineStadt.de und dem was Verlage wie beispielsweise die WAZ Gruppe hier im Revier mit DerWesten.de umsetzen. Bei den beiden geht das Konzept nicht wirklich auf. Find ich schon interessanter, wie Robert Basic die Umsetzung angehen will, denn Print-Journalisten zu echten Onlinern zu machen ist bislang noch keinem Verlag in Deutschland wirklich gelungen.

In der Mixtur von kurzen nationalen Texten für eine breite Öffentlichkeit und einem wie auch immer gearteten lokalen Ansatz in Verbindung mit Videoberichten sehe ich ein echtes Erfolgsversprechen. Vor allem die Verknüpfung mit Netzwerk-Elementen könnte hier zu einem Paradigmawechsel werden. Will heissen, nicht Geschäftsmodelle für Social Networks suchen, sondern in Verbindung mit dem Nachrichtengedanken etwas Neues zu generieren, das dann kommerziellen Erfolg hat. Obwohl genau der von Basic nicht angestrebt wird. Kann ja auch ein Weg zum Erfolg sein. Konzept-Ideen mit handgemalten Skizzen und Video-Interview gibt es bei Yeebase zum Anschauen.

Robert Basic hat seinen Erfolgsbog Basic Thinking unlängst auf Ebay versteigert. Nun plant er nach dem Mozilla-Prinzip die Aufmischung des Lokal-Journalismus im Internet verbunden mit dem Social-Networks-Gedanken.

Das kann ja ein spannendes Wettbewerbsprojekt werden zu MeineStadt.de und dem was Verlage wie beispielsweise die WAZ Gruppe hier im Revier mit DerWesten.de umsetzen. Bei den beiden geht das Konzept nicht wirklich auf. Find ich schon interessanter, wie Robert Basic die Umsetzung angehen will, denn Print-Journalisten zu echten Onlinern zu machen ist bislang noch keinem Verlag in Deutschland wirklich gelungen.

In der Mixtur von kurzen nationalen Texten für eine breite Öffentlichkeit und einem wie auch immer gearteten lokalen Ansatz in Verbindung mit Videoberichten sehe ich ein echtes Erfolgsversprechen. Vor allem die Verknüpfung mit Netzwerk-Elementen könnte hier zu einem Paradigmawechsel werden. Will heissen, nicht Geschäftsmodelle für Social Networks suchen, sondern in Verbindung mit dem Nachrichtengedanken etwas Neues zu generieren, das dann kommerziellen Erfolg hat. Obwohl genau der von Basic nicht angestrebt wird. Kann ja auch ein Weg zum Erfolg sein. Konzept-Ideen mit handgemalten Skizzen und Video-Interview gibt es bei Yeebase zum Anschauen.

Kommentar verfassen