Borussia Dortmund gibt Ji an FC Augsburg ab

Vor Saisonstart war Ji noch voller Tatendrang in Dortmund. Foto: BVB
Vor Saisonstart war Ji noch voller Tatendrang in Dortmund. Foto: BVB

Das war wahrlich ein sehr kurzes Gastspiel in Dortmund. Dong-Won Ji, für viele Kritiker ohnehin eine der umstrittensten Neuverpflichtungen beim BVB in letzter Zeit, verlässt den BVB schon wieder. Dies gab die Borussia soeben bekannt.

Ji hatte zuvor bereits in Sunderland Schwierigkeiten sich im absoluten Top-Bereich des Profifußballs fest zu etablieren, kam jeweils nur in seiner Zeit beim FC Augsburg, an die er in den vergangenen Jahren bereits zweimal ausgeliehen wurde, gut zurecht. In England konnte er sich hingegen gar nicht durchsetzen. Und auch beim BVB erging es ihm nun, allerdings wohl auch aus Verletzungsgründen, nicht anders:

“Borussia Dortmunds Offensivakteur Dong-Won Ji, der erst im vergangenen Sommer zum BVB gestoßen war, verlässt den Klub mit sofortiger Wirkung wieder und schließt sich dem Ligakonkurrenten FC Augsburg an.
„Wir bedanken uns bei Dong-Won Ji für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc.”, so der BVB in einer aktuellen Pressemeldung, welche uns soeben erreichte.

Über die Ablösemodalitäten des Transfers haben beide Klubs Stillschweigen miteinander vereinbart.

Kommentar verfassen