Bochum: ‘Willkommen im Fußball’ ist eine erfolgreiche Qualifizierungsmaßnahme

Foto: VfL Bochum 1848
Foto: VfL Bochum 1848

Mit „Willkommen im Fußball“ wird jungen Geflüchteten der Zugang zum Sport ermöglicht, der Einstieg in den organisierten Vereinsfußball erleichtert und Integration und das gesellschaftliche Miteinander gefördert. Nun förderte das Bochumer Willkommensbündnis, bestehend aus dem VfL Bochum 1848, dem kommunalen Integrationszentrum und In Safe Hands e.V., eine Qualifizierungsmaßnahme für Flüchtlinge. Insgesamt zehn Flüchtlinge aus den acht Vereinen, die sich im Bochumer Willkommensbündnis engagieren, wurden zu Sport-/Gruppenhelfern ausgebildet.

An zwei Wochenenden im Juni fand unter dem Motto „Integration durch Sport“ die Qualifizierungsmaßnahme „Sport zur Vorbereitung auf die Übungsleiter C-Lizenz“ statt. Die Qualifizierung leitete Guido Klawitter aus dem Lehr-Team des Bildungswerkes Bochum vom Landessportbund NRW. Insgesamt zehn Flüchtlinge, die an den offenen Trainingsangeboten der Kooperationsvereine von „Willkommen im Fußball“ teilnehmen, haben diese Weiterqualifizierung erfolgreich absolviert und wurden mit einem Zertifikat ausgezeichnet. In Vertretung für das gesamte Bochumer Willkommensbündnis überreichte Susanne Köllner, Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Bochum, die Zertifikate an die erfolgreichen Teilnehmer.

„Wir alle waren motiviert und hatten viel Spaß an diesen beiden Wochenenden. Dies gilt gleichermaßen für mich, die Dolmetscher und die jungen Geflüchteten“, freute sich Guido Klawitter vom Landessportbund. „Sport ist international und benötigt nur wenig Sprache. Und wenn es dann doch mal Verständigungsprobleme gab, waren direkt die Dolmetscher zur Stelle. Das ist gelebte Integration“, so Klawitter weiter. Auch das Bochumer Willkommensbündnis schätzt die unkomplizierte Umsetzung mit dem Bildungswerk und freut sich über zehn sportbegeisterte Teilnehmer, die künftig Ihren Beitrag zum Sportangebot in Bochum leisten werden.

Der VfL Bochum 1848, das kommunale Integrationszentrum der Stadt Bochum und In Safe Hands e.V. möchten das Programm „Willkommen im Fußball” weiter bekannt machen und haben die beigefügte Präsentation (Link dazu: http://bit.ly/2adEeVE) erstellt, damit Sozialarbeiter, ehrenamtliche Helfer, aber auch Geflüchtete sich näher informieren können. In einer interaktiven Karte kann mit einem Klick der Standort des Vereins eingesehen werden, welcher ein Trainingsangebot für Geflüchtete anbietet. Die Ansprechpartner der Vereine freuen sich auf neue Teilnehmer in ihren Angeboten.

„Willkommen im Fußball” ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die Bundesliga-Stiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Kommentar verfassen