Bilderstrecke: Die besten Zitate von Xavier Naidoo im Überblick.

naidoo

Es gibt einen Menschenschlag, der an Einhörner denkt, wenn er Pferdegetrappel hört. Als regelrechter Bilderbuch-Crank geht Xavier Naidoo einen Schritt weiter: Er glaubt so fest an Einhörner, dass er sich nicht mehr von der Existenz von Pferden überzeugen lässt. In unserer Bilderstrecke haben wir die unterhaltsamsten Entgleisungen des bekanntesten Soulsängers Deutschlands gesammelt.

Über Naidoos esoterisch verklärte Interpretation des Christentums äußerten sich die Medien in Randnotizen meist sarkastisch.

Naidoo 1

Naidoo 7

Naidoo 5

Naidoo 3

Einen kleinen Skandal löste sein Lied „Wo geht…“ (hier eine treffliche Rezension des Albums) aus, in dem er, zusammen mit dem Rapper Kool Savas, die gemeinsamen Mordphantasien an Pädophilen bildhaft und verbal-aggressiv auslebte.

Dabei setzte er -in einer wohl nur misslichen Formulierung- Pädophilie mit Homosexualität gleich und wurde von der Linksjugend Solid und dem deutschen Lesben- und Schwulenverband wegen Volksverhetzung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim sah allerdings keine zureichenden tatsächlichen Anhaltspunkte für die Begehung von Straftaten und verzichtete auf Ermittlungen.

Naidoo 4

Bei einem Spontankonzert in Mannheim warb Naidoo mit dem Lied “Die Wahrheit” für die Rothbard-Paraphrase des vulgärlibertären Verschwörungstheoretikers Oliver Janich.

Naidoo 6

Gegenwärtig wird die “Personalie Naidoo” kritischer denn je diskutiert, da der Sänger im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sog. Reichsbürgerthesen kundtat.

Naidoo 2

Die Popakademie distanzierte sich von Naidoo, nachdem er im Umfeld der verschwörungstheoretischen “Mahnwachen für den Frieden” und dabei auch vor im Publikum befindlichen NPD-Funktionären sprach.

Haben wir ein Zitat übersehen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

[Update 1: In seinem Liedtext “Raus aus Deutschland” analysiert Naidoo für seine Fans unter anderem, was am weltweiten Finanzsystem so alles schief läuft. Der Rheinneckarblog erklärt zutreffend das antisemitische Chiffre der “Rothschilds” in Naidoos Liedtext. Vielen Dank für den Hinweis an unseren Leser “malte“!]

Naidoo 9

11 Kommentare

Religiöser Wahn bis zum intellektuellen Hirntod. Und wenn’s sich dann mit politischem Wirrwarr verknüpft, wird’s in der Konsequenz immer bedrohlich für Andersdenkende.
Gute Sammlung. Ich fand einst Naidoos Stimme schön, aber mit seiner Prediger- und Erlöserpose macht sich der ganze Künstler zum tumben Tor, zum christlich-fundamentalitischen Pop-Muezzin aus allen Bose(Böse)-Boxen, der alte Soul-and Foul-Brother.

Top-Sammlung! 😀

Zwei Korrekturen wären angebracht: Das umstrittene Stück heißt “Wo sind…” und Xaviers Kollege bei diesem Elaborat schreibt sich tatsächlich Kool Savas. 😉

Laut dem Songtext “Raus aus dem Reichstag” im Begleitheft zur CD “Alles kann besser werden” von 2009 singt Xavier Naidoo wörtlich ein “und” mehr:

Wie die Jungs von der Keinherzbank
Die mit unserer Kohle zocken
Ihr wart sehr, sehr böse
Und steht bepisst in euren Socken
Baron Totschild gibt den Ton an
Und er scheißt auf euch Gockel
Der Schmock ist’n Fuchs und ihr seid nur Trottel

Die CD samt Begleitheft ist nach wie vor im Handel und Bücherreien zu haben.

Kommentar verfassen