Author: Jens Kobler

letzte Woche / diese Woche (kw14)

Im Stadtpark roch es nach verbranntem Fleisch, ein paar Meter weiter entfernte ein RWE-Angestellter Demo-Aufkleber vom Konzerngebäude. Für eine Party am Vortag im Haus gegenüber (Reggae!) war mit dem Slogan „Tanz gegen die Atomkraft“ geworben worden. Riecht nach einem dieser Kultursommer in Essen.

letzte Woche / diese Woche (kw13)

„You need hands to show the world you’re happy“ – Malcolm McLaren

Erinnern Sie sich? England und Frankreich sind im Krieg mit Libyen, letzterer Staat durch die Anerkennung der Rebellen-Regierung für sein eigenes Verständnis aber nicht wirklich, sondern nur mit der Gaddafi-Fraktion. Das sieht der Rest der Welt wiederum anders. In diesem Zusammenhang ein Gruß an die Türkei: Ehrenwerter Versuch!

letzte Woche / diese Woche (kw12)

In der letzten Woche hat der Netzweltwutbürger mal wieder mehr genervt als so manche politische Entscheidung in Deutschland. Das ist eine bedenkliche Entwicklung.

Der Netzweltwutbürger arbeitet sich nämlich immer an konkreten Personen ab: Der Verteidigungsminister. Der Außenminister. Der Premierminister. Und das könnte in manchen Fällen sogar zu interessanten Fragestellungen führen, wenn der Netzweltwutbürger nämlich einmal die Beziehungen zwischen diesen Leuten überdenken und noch etwas Weiteres bedenken würde, was er meist verdrängt, weil er sich sonst nicht selbst inszenieren kann: Politiker wissen vieles früher als der Medienkonsument.

letzte Woche / diese Woche (kw11)

„Les gens sont fous, les temps sont flous“ – Jacques Dutronc

“Grabbed you by the guilded beams – uh, that’s what tradition means” – Morrissey

Letzte Woche war zu lesen, dass die Zielgruppe dieser Seite hier großteils aus allein stehenden Männern um die 50, die wohl auch noch an ihren Arbeitsplätzen sitzen, besteht. Kein Wunder, dass meine Quote nicht stimmt! Da bin ich dann mal ganz tief in mich gegangen und habe überlegt, was ich dieser Art Menschen, und dann noch aus dem Ruhrgebiet, zu lesen geben könnte. Das war keine schöne Zeit.

letzte Woche / diese Woche (kw10)

“Turning journalists into heroes takes some doing –
turning little liars into heroes, that’s what they’ve always done”

“Empire of the Senseless” – Mekons

Ts, diese “Wir halten zur Opposition”-Propaganda hält echt unverdrossen an und nervt mit albernen Formulierungen: “Schüsse in Tripolis auf angeblicher Siegesfeier” z.B. Ist da nun eine oder ist da keine Feier? Und wenn nicht, wo waren die Schüsse dann? Naja, Hauptsache Schüsse, und auf keinen Fall Sieg.