Aus für Ruhr hoch r

Pleite für Grey und Evonik-Chef Müller: Ruhr hoch n wird der Kampagne des Landes untergeordnet: Ab loven wir alle das New.

Jens vom Pottblog hat das richtige Wort um die Vorgänge rund um die Versuche dem Ruhrgebiet einen neuen Slogan zu geben gefunden: Posse. Nach mehreren Monaten des hin und hers ist jetzt klar: Ruhr hoch n wird nicht mehr international eingesetzt und soll, so meldet es Der Westen, höchstens noch regional eingesetzt werden.

Eine entsprechende Vereinbahrung zwischen E.ON-Chef Wulf Bernotat, der im Moment auch dem Initiativkreis Ruhr vorsteht, der unter seinem Vorgänger Werner Müller die Kampagne in Auftrag gab, und dem Land wurde unterzeichnet – künftig wirbt auch das Revier international mit…

Pleite für Grey und Evonik-Chef Müller: Ruhr hoch n wird der Kampagne des Landes untergeordnet: Ab jetzt loven wir alle das New.

Jens vom Pottblog hat das richtige Wort um die Vorgänge rund um die Versuche dem Ruhrgebiet einen neuen Slogan zu geben gefunden: Posse. Nach mehreren Monaten des hin und hers ist jetzt klar: Ruhr hoch n wird nicht mehr international eingesetzt und soll, so meldet es Der Westen, höchstens noch regional eingesetzt werden.

Eine entsprechende Vereinbahrung zwischen E.ON-Chef Wulf Bernotat, der im Moment auch dem Initiativkreis Ruhr vorsteht, der unter seinem Vorgänger Werner Müller die Kampagne in Auftrag gab, und dem Land wurde unterzeichnet – künftig wirbt auch das Revier international mit We Love The New.

Egal wie man zu dem alten Slogan stand – diese Entscheidung bedeutet das Ende eines eigenständigen Auftritts des Ruhrgebiets auf internationaler Ebene. Es wird sich kommunikativ dem Land unterordnen. Für Müller eine Demütigung und für die Agentur Grey eine mittlere Katastrophe: Nach dem schlechten Start der Kampagne nun die Abwicklung – da wurde komplett umsonst gearbeitet. Regional hat der Slogan kaum eine Chance: Der RVR lehnt ihn ab und will weiter mit dem Begriff Metropole Ruhr werben – wo das Ruhrgebiet ist weiß ich, die Metropole Ruhr ist mir indes noch nicht begegnet.

6 Kommentare

Was mir wieder die Gelegenheit gibt, mein Lieblingsvideo einzustellen. Ein starkes Stück wurde verbrausert zur “Metropole Ruhr” MANNmannmannamanmamamamaMAMA

Ich versteh das nicht. Nur ein versteh ich: Die Kampagne war echt TeamworkdcityCapitalschlecht

Da bin ich aber froh dass ich mich von dem Kram nicht zu sehr habe aufscheuchen lassen. “We love the new”? Obviously we desperately need the new. This is not a love song, haha.

Ruhr hoch n – vorbei, vorbei ……

Nu isser schon wieder out, der neue Slogan für das Ruhrgebiet. Ich spar mir einen Kommentar und verweise mal wieder auf die relevanten Ruhr-Blogger: das Pottblog und die Ruhrbarone. Meinen persönlichen Eindruck bei der Vorstellung des Slogans…

[…] Der Initiativkreis Ruhr bekommt zwei neue Moderatoren. Der Zusammenschluss von 60 Unternehmen die sich mit dem Ruhrgebiet verbunden fühlen wird Staake und Hombach im November zu den Nachfolgern von Wulf H. Bernotat und Winfried Materna wählen. Anfang kommenden Jahres werden sie dann die Amtsgeschäfte übernehmen. Bernotat und Materna haben den Initiativkreis wieder zu seinen Wurzeln zurückgeführt: Mit Projekten wie Innovation City soll wieder versucht werden, Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung des Ruhrgebiets setzen. Deren Förderung war der Grund zur Gründung des Initiativkreis. Zwischenzeitlich verzichtete man allerdings auf das Bohren dicker Wirtschaftsbretter und widmete sich vor allem der Förderung der schönen Künste.   Was Staake und Hombach in ihrer zweijährigen Amtszeit planen, werden sie noch bekannt geben. Bislang haben alle Moderatoren versucht, eigene Akzente zu setzen.  Bei Ex-RAG Chef Werber Müller war das zum Beispiel die legendäre Ruhr hoch n Kampagne. […]

Kommentar verfassen