Anschlag auf Auto von NRW-NPD-Vorsitzenden

NRW NPD-Chef Claus Cremer
NRW NPD-Chef Claus Cremer

Nach Angaben der Bochumer Polizei kam es in der Nacht auf Heiligabend zu einem Sprengstoffanschlag auf das Auto von Claus Cremer. Cremer ist Landesvorsitzender des nordrhein-westfälischen Landesverbandes der NPD:

Am heutigen 24. Dezember, gegen 01:25 Uhr, wurden Anwohner der Sommerdellenstraße in Bochum-Wattenscheid durch einen lauten Knall auf den Brand in einem dort geparkten Auto aufmerksam.

Die eintreffenden Polizeibeamten löschten den Pkw-Brand mit Handfeuerlöschern. Die ebenfalls hinzugerufene Feuerwehr musste nicht mehr aktiv werden.

Ursächlich für den Brand, bei dem keine Menschen verletzt worden sind, ist nach jetzigem Ermittlungsstand ein pyrotechnischer Gegenstand größeren Ausmaßes. Dieser war von bislang unbekannten Personen auf dem Fahrzeug abgelegt worden. Durch die Wucht der Detonation wurden einzelne Fensterscheiben des unmittelbar angrenzenden Wohnhauses beschädigt. Nach bisherigem Ermittlungsstand liegt der Sachschaden bei ca. 8.000 EUR

Die NPD Bochum bezeichnete das Auto als “Dienstwagen”.

 

2 Kommentare

ohne geistigen Brandstifter welcher die Angst vor rechten Parteien instrumentalisieren würde es solche Anschläge nicht geben… 😉

@#1 Ohne die dümmliche Presse, die mal von Sprengstoff, mal vom Polen-Böller, mal von oben auf, mal von unterm Fahrzeug salbadert, würde es solche halbgaren "Meldungen" und "Kommentare" nicht geben.

Kommentar verfassen