AMI Leipzig: Ferrari Camouflage

ruhrbarone_ferrari_wasselowski1

Die Zukunft des Automobils zeigt sich, wenn sich im nächsten Monat die Leipziger Pforten für die Automobilmesse “Auto Mobil International” (AMI) öffnen. Wir greifen vor und stellen einen weiteren heißen Boliden der Zukunft vor.

Ferrari präsentiert den ersten Zwölfzylinder im aufregenden Bundeswehr-Look. Erd- und Olivtöne stehen zur Auswahl. Die Handy-Halterung kann mit nur einem Handgriff gegen einen Flaggeschütz-Flansch ausgetauscht werden. Zündet der Motor, klappt das Navigationsgerät mit einem knackigen Explosionsgeräusch auf. Der Rauchwolkenverwirbeler kann abgeschaltet werden. Per Fingertipp leuchten alle aktuellen Kriegsschauplätze auf einer übersichtlichen Weltkarte auf.

ruhrbarone_ferrari_wasselowski1

Die Zukunft des Automobils zeigt sich, wenn sich im nächsten Monat die Leipziger Pforten für die Automobilmesse “Auto Mobil International” (AMI) öffnen. Wir greifen vor und stellen einen weiteren heißen Boliden der Zukunft vor.

Ferrari präsentiert den ersten Zwölfzylinder im aufregenden Bundeswehr-Look. Erd- und Olivtöne stehen zur Auswahl. Die Handy-Halterung kann mit nur einem Handgriff gegen einen Flaggeschütz-Flansch ausgetauscht werden. Zündet der Motor, klappt das Navigationsgerät mit einem knackigen Explosionsgeräusch auf. Der Rauchwolkenverwirbeler kann abgeschaltet werden. Per Fingertipp leuchten alle aktuellen Kriegsschauplätze auf einer übersichtlichen Weltkarte auf.

Schnell ist mittels eines Dreiwegschalters für Überblick gesorgt: Die Kriege lassen sich gezielt nach Kriterien anwählen, nach solchen mit deutschem Interesse, amerikanischem Interesse und solchen, die nur interessantes Gemetzel sind. In den feineren Ortsansichten sind alle strategisch wichtigen Ziele, Tankstellen, Brücken und Bordelle mit farbigen Fähnchen markiert. Schnell speichert der MyWar-Button Bewertungen für bis zu zehn persönliche Lieblingskriege.

Sämtliche Militärsender sind mit dem stylischen Military-Look-Weltempfänger abrufbereit, Verschlüsselte Sender nur mit zusätzlicher Common-Interface-Karte. CI-Karten können von staatstragenden Bürgern bei jedem Geheimdienst zu saftigen Preisen erworben werden. Ein gültiger Personalausweis ist Pflicht.

Von Gastautor Manfred Ganswindt.

Kommentar verfassen