Aktuell: Alle Hengste in der Frischbesamung!

Gewissenhaft kommt die rot-grüne Landesregierung ihrer Informationspflicht nach. In den vergangenen 15 Monaten gab sie 3,6 Millionen aus, um uns alle auf dem Laufenden zu halten. Darunter waren auch läppische 533,40 Euro für 40 Plakate zum Thema „Hengste in der Frischbesamung“. Die kosten damit etwas über 13 Euro pro Stück und haben damit Sammlerwert. Wir wollen Euch das nicht vorenthalten – ihr habt es immerhin bezahlt.

6 Kommentare

Mein lieber Stefan, nun macht deine gehasste Regierung schon einmal etwas richtig und dann merkst du es nicht. Es geht um die Hengste des Landgestütes. Diese Hengste verdienen ihr Brot damit, dass sie Stuten decken. Ja, das ist anders als bei dir, die Hengste bekommen Geld für ihr Vergnügen während du stets bezahlen muss. Mensch auch in der Ehe zahlst du.

Man könnte darüber diskutieren ob NRW ein Landgestüt braucht. Vermutlich ist es genauso überflüssig wie die vielen Theater, Opern und Museen. Obwohl. Beim Landgestüt kommt wenigstens etwas heraus. Und wenn es nur kuschelige Fohlen mit falsch eingeschraubten Beinen sind.

Deshalb sei nicht neidisch auf die Hengste, lobe deine Landesregierung, wenigstens an einer Stelle produziert sie etwas was Kopf und vier Füße hat.

Geil, so was wie der Pirelli-Kalender für Stuten…und in noch kleinerer Auflage….dann mal schönes besamen…. 🙂

… wenn die Landesregierung über die angebotenen Leistungen eines landeseigenen Betriebs informiert, liegt das Problem wo?

…darin, dass dieses Blog die Landesregierung nicht mag. Und dann ist das Bsp. auch noch so herrlich, postpubertär lustig. Die schreiben “Hengste in der Frischbesamung”, hihi, einfach so!

Kommentar verfassen