‘Akte X’: Eine zehnte Staffel der TV-Serie ist im Anflug – Grund zur Vorfreude?

David Duchovny, alias Agent Mulder. Quelle: Wikipedia, Foto: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 2.0
David Duchovny, alias Agent Mulder. Quelle: Wikipedia, Foto: Gage Skidmore, Lizenz:CC BY-SA 2.0

Macht es wirklich Sinn, wenn eine ehemals sehr erfolgreiche Fernsehserie nach weit über 10 Jahren Pause plötzlich dann doch noch wieder weiter fortgesetzt wird? Die Frage wird sich sicherlich nicht eindeutig und pauschal beantworten lassen.

Doch wenn es sich dabei um den TV-Hit der 1990er-Jahre, Akte X, handelt, dann reicht offenbar schon alleine die Vorankündigung einer Fortsetzung aus um Millionen von ehemaligen Fans irgendwie wieder frisch und neu zu faszinieren. So wie auch mich gestern zunächst, als ich von der Nachricht erstmals hörte. Und der US-Fernsehsender FOX hat genau diese Aufmerksamkeit nun gleich millionenfach und weltweit ausgelöst. Dabei weiß aktuell eigentlich noch niemand so wirklich, wenn man mal ein paar Minuten darüber nachdenkt, ob dies wirklich eine so gute Nachricht ist.

In einem nun kürzlich veröffentlichter Trailer zur zehnten Staffel der Mystery-Serie, welche im Januar 2016 auf die US-Bildschirme kommen soll, zeigt zumindest schon einmal eindeutig, dass der ‘Zahn der Zeit’ auch die Hauptdarsteller der Serie nicht verschont hat. Über den Inhalt erfährt man dagegen so gut wie nichts.

Nach aktuellen Medienberichten sind offenbar zunächst sechs weitere Episoden von ‚Akte-X‘ geplant. Ob es auch danach dann noch weitergeht, ist bislang allerdings wohl noch unklar. Vermutlich will man erst einmal die Reaktionen auf die ersten Episoden abwarten.

Die ersten neun Staffeln von Akte X wurden, falls jemand die Serie noch nicht bzw. nicht mehr kennen sollte, übrigens zwischen den Jahren 1993 und 2002 produziert. Die Serie entwickelte sich damals vom etwas ‚verschroben‘ anmutenden Geheimtipp zum absoluten Straßenfeger.
Ich selber war damals von Anfang an ein großer Fan der Serie, habe alle Folgen im Laufe der Zeit inzwischen schon mehrfach gesehen. In Sachen Fortsetzung bin ich nun allerdings eher skeptisch.

Es steht zu befürchten, dass der Zeitgeist die Magie der Mystery-Serie inzwischen überholt hat. Akte-X war das Vorbild für viele ähnliche Projekte, hatte selbst aber bei den letzten Staffeln schon mit einer gewissen ‚Abnutzung‘ der zunächst immer wieder faszinierenden Geschichten und Charaktere zu kämpfen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch noch einmal an die Tatsache, dass viele Handlungsstränge der Serie, welche die Serie über Jahre so beliebt gemacht haben, am Ende einfach irgendwie auserzählt waren.

Kann man diese Faszination nun noch einmal neu aufbauen? Können frische, neue Ideen die Serie wieder zu neuem Leben erwecken? Zweifel bleiben. Offenbar auch bei den Machern, wenn nun erst einmal sechs Folgen geplant wurden.

Große Vorfreude kommt bei mir daher bei dem Gedanken an die neuen Folgen, mit dann immerhin 14 Jahren Zeitabstand, auch nicht auf. Ansehen werde ich mir die neuen ‚Fälle‘ der FBI-Agenten Scully und Mulder dann aber vermutlich schon wieder. Schon alleine wegen der ‚guten, alten Zeiten‘. Ob es zu mehr reichen wird? Vermutlich nicht.

3 Kommentare

OK, ich mache bei der Kaffeesatzleserei mit:
Ich rechne mit einer eigenständigen Story mit wenigen Bezügen zu den alten Serien.
Also geht es im Wesentlichen um den Namen der Serie und die Akten.

In der Zwischenzeit war Herr Duchovny in der Rolle als "Schriftsteller" auch sehr erfolgreich. Wir werden sehen, was kommt. Dank der vielen VoD-Dienste ist auch damit zu rechnen, dass die Folgen schnell in D sichtbar sind.

Kommentar verfassen