Ab Mittwoch im NHL-Finale: Chicago Blackhawks gegen die Tampa Bay Lightning

Während hierzulande die Sportfans jahreszeitlich längst im Sommer angekommen sind, wohl sämtliche Eisflächen der Republik längst abgetaut sein dürften, die Kufencracks der DEL und des unterklassigen Eishockeys jeweils schon seit Wochen ihrem Sommertrainingsprogramm frönen, steht das große Saisonfinale in der nordamerikanischen NHL, der wohl besten Eishockeyliga der Welt, nun erst noch bevor.
Ab kommenden Mittwoch werden sich dabei diesmal die Chicago Blackhawks und die Tampa Bay Lightning gegenüberstehen.
Wer zuerst vier Spiele gewonnen hat, darf dann in rund zwei Wochen den ‚Stanley Cup‘ in die Höhe stemmen, danach die Namen der aktiv daran beteiligten Spieler direkt in die Trophäe eingravieren lassen.
Die ersten beiden Begegnungen zwischen dem Sieger des ‚Ostens‘ und dem des ‚Westens‘, der beiden besten von insgesamt 30 Teams aus Nordamerika, darunter sieben aus Kanada, werden in Florida, in der Hallte der Lightning stattfinden, dann wechselt die Serie für zwei Spiele in die ‚Windy City‘. Sollten dann noch weitere Spiele erforderlich werden, bis ein Team vier Siege aufzuweisen hat, dann wechselt das Heimrecht bereits nach einer weiteren Begegnung wieder, bis zur späterstmöglichen Entscheidung, einem ‚Spiel 7‘.

Der Stanley Cup. Foto: Robin Patzwaldt
Der Stanley Cup. Foto: Robin Patzwaldt

Zum dritten Mal seit 2010 stehen die Chicago Blackhawks im diesjährigen Stanley-Cup-Finale. Die Mannschaft von Trainer Joel Quenneville gewann jüngst das Entscheidungsspiel bei den Anaheim Ducks, dem Titelträger des Jahres 2007, 5:3 und setzte sich damit in der Halbfinal-Serie 4:3 gegen die Kalifornier durch.
Finalgegner Tampa Bay Lightning setzte sich ebenfalls erst nach einem ‚Spiel 7‘ mit 4:3 Siegen gegen die hochgehandelten Vorjahresfinalisten von den New York Rangers durch.
Chicago hat bereits fünfmal den Stanley Cup gewonnen, zuletzt im Jahre 2013. Tampa Bay konnte 2004 den bislang einzigen Meistertitel der Vereinsgeschichte feiern, als man die Calgary Flames in einer umkämpften Serie besiegen konnte. Wer in diesem Jahr der Favorit ist, im Vergleich dieser beiden Mannschaften, das lässt sich im Vorfeld nur schwer sagen. Vielleicht spricht die größere Erfahrung leicht für die in den letzten Jahren erfolgreicheren Blackhawks.

Patrick Kane (Foto) von den Chicago Blackhawks Foto: Robin Patzwaldt
Patrick Kane von den Chicago Blackhawks. Foto: Robin Patzwaldt

 

Wer den Ausgang der Final-Serie der ‘National Hockey League’ von Deutschland aus live mitverfolgen möchte, der hat hierzulande verschiedene Möglichkeiten. Neben dem kostenpflichtigen Livestream auf NHL.com zeigt auch der TV-Sender ‚Sport1US‘ die Finalserie live im Pay-TV. Einen kleinen ‘Haken’ hat die Sache allerdings: Durch die Zeitumstellung beginnen die Begegnungen hierzulande erst um 2 Uhr in der Nacht…

Kommentar verfassen