3 für 7 – Außentermine in dieser Woche

Eigentlich stand hier etwas über echte Persönlichkeiten und das Missverhältnis zwischen Bekanntheitsgrad und Charakter im Showgeschäft, Kulturbetrieb, etc. Leider aber ging dem Schreiber hier aber der Laptop ein wenig in die Binsen am Samstag, und die gestern auf dem geliehenen geschriebene Datei will nicht kompatibel sein mit dem Rechner auf der mittelgut bezahlten Arbeit hier – und gestern wollte der Autor nicht noch ein Programm auf die geliehene Möhre runterladen, um wenigstens das Redaktionssystem nutzen zu können… Nun, der erste Entwurf des Artikels endete mehr oder weniger damit, dass letztlich in der Lebenswelt abgerechnet wird, egal wie weit draußen manche Stars und Sternchen sind – und mit drei wohl klingenden Namen: Bausch, Cohen, Palminger.

Um es kurz zu machen mit ihm: Jacques Palminger ist nicht nur ein Drittel von Studio Braun…

Eigentlich stand hier etwas über echte Persönlichkeiten und das Missverhältnis zwischen Bekanntheitsgrad und Charakter im Showgeschäft, Kulturbetrieb, etc. Leider aber ging dem Schreiber hier der Laptop ein wenig in die Binsen am Samstag, und die gestern auf dem geliehenen geschriebene Datei will nicht kompatibel sein mit dem Rechner auf der mittelgut bezahlten Arbeit hier – und gestern wollte der Autor nicht noch ein Programm auf die geliehene Möhre runterladen, um wenigstens das Redaktionssystem nutzen zu können… Nun, der erste Entwurf des Artikels endete mehr oder weniger damit, dass letztlich in der Lebenswelt abgerechnet wird, egal wie weit draußen manche Stars und Sternchen sind – und mit drei wohl klingenden Namen: Bausch, Cohen, Palminger.

Um es kurz zu machen mit ihm: Jacques Palminger ist nicht nur ein Drittel von Studio Braun, und ausgerechnet zu Halloween in dem ständigen Autonomie-Experiment namens Druckluft in Oberhausen ist er das auch, so ein Drittel wie Rita Blunck und Victor Marek. Es gibt ein Album, das klassisch die Hits, ein bisschen was neues und ein paar Füller enthält. Ah, und ich entsinne mich dass ich schrieb "Palminger aus dem Dreiländereck Trash/Wahrheit/Dada". Sowas schreibt man auch zweimal.

"Räume Träume" – und ich schreibe das jetzt weiter aus dem Gedächtnis, man will ja keinen Ärger im Büro und schnell fertig sein – ist der, ich zitiere mich, "banale, aber treffende" Titel einer einzigen bzw. mehrerer kleiner Rauminstallation(en) im Erdgeschoss des Museums in der Bochumer Kortumstraße. Herr Pabst, Jahrzehnte langer Bühnenbildner für Pina Bausch, hat dort einige exorbitante Stücke aus seiner Arbeit für die Dame positioniert, ergänzt durch Bühnenfotografien, größtformatige, von den Stücken, … und ich komm jetzt nicht drauf wie er nochmal heißt, sorry. Dazu ein dynamisches Begleitprogramm des Hauses, eine echte Empfehlung!

Leonard Cohen wiederum könnte, wie ich einst ungefähr schrieb, die Arena Oberhausen mal für einen Abend in etwas ganz anderes verwandeln. Genau, und dann dachte ich: " Das muss reichen, was soll ich hier Trivia über Cohen loslassen." Und dann kam so etwas wie: "Zum Glück kommt zur Abrundung zwar nicht das Wetter, aber die Eckdaten:".

Im Überblick:
Jacques Palminger und Band gastieren am 31. Oktober ab 20 Uhr im Druckluft.
"Räume Träume" findet sich ab dem 1. November und mindestens bis zum 1. Februar im Museum Bochum.
Auf Leonard Cohen wartet das Publikum in der Oberhausener Arena am 2. November ab 20 Uhr.

Kommentar verfassen