280 Menschen demonstrieren gegen Rassismus

IMG_9402In der Innenstadt haben gestern Nachmittag ca. 280 Menschen gegen Rassismus und für Solidarität mit Asylsuchenden demonstriert. Bei der Demonstration wurden Reden durchgängig in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch gehalten, um die Inhalte der Demonstration für möglichst viele Menschen zu vermitteln. Zu einer Störung kam es als Neonazis am Rand der Versammlung auftauchten und versuchten diese zu stören. Die Polizei reagierte schnell und verhinderte die rechte Provokation.

Die Veranstalter der Demonstration zeigen sich in ihrer Pressemitteilung zufrieden:

280 Menschen demonstrieren für eine solidarische Gesellschaft

“Solidarität mit den Geflüchteten und ihren Protesten! Gegen Rassismus in
Dortmund und überall” – unter diesem Motto haben am heutigen Samstag rund
280 Menschen in der Innenstadt demonstriert.

Mit mehreren Zwischenkundgebungen ging es von den Katharinentreppen durch
die Innenstadt und über den Wall bis zum Alten Markt. Verschiedene
Redebeiträge, die in deutscher, englischer und französischer Sprache
gehalten wurden, griffen die Solidarität mit den Protesten von
Geflüchteten und die Unterstützung ihrer Forderungen auf, thematisierten
aber auch die zunehmend rassistische Stimmung in der Gesellschaft
gegenüber Menschen, die geflüchtet sind und in Deutschland ein neues Leben
beginnen wollen. Während des Zuges durch die Stadt schlossen sich spontan
zahlreiche Dortmunder*innen der Demonstration an und viele machten in
Sprechchören klar: “Refugees are welcome here!”


IMG_9567 IMG_9591 IMG_9485 IMG_9461 IMG_9436 IMG_9431 IMG_9412 IMG_9408 IMG_9405 IMG_9402 IMG_9378

Kommentar verfassen