2. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb

Die Ruhr Uni, der Klartext Verlag, in dem auch das Printding erscheint und Revierbuch veranstalten einen Literaturwettbewerb. Hier der Aufruf:

2. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb

Themenstellung:

“Leb im Ballungsgebiet, das an Druckstellen wie Fallobst aussieht.”

Was kann über die Druckstellen des Ruhrgebiets erzählt werden? Welche Hoffnungen, Ängste oder Träume haben die Menschen, die die Druckstellen dieses Ballungsgebiets bewohnen?

Wollen die nachkommenden Generationen dort nur noch schnell wegziehen, oder sind die Druckstellen besonders lebens- und liebenswert? Wie lebt es sich in den Städten, Stadtteilen und Siedlungen, die scheinbar “abgehängt” sind? Wie sieht die Zukunft dieser Gebiete aus?

In den Beiträgen sollen  auch die Druckstellen der Gesellschaft thematisiert werden. Wo sind  Druckstellen im zwischenmenschlichen Miteinander, im Miteinander der unterschiedlichen Kulturen und verschiedenen Lebensmodelle?

Wo sind die Druckstellen im Miteinander der Generationen?

Sind Druckstellen nur Altlasten, oder wichtig für die Identität?

Die Begriffe soll von den Autoren/innen weit gefasst werden. Ein freier, spielerischer Umgang mit der Themenstellung ist  ausdrücklich erwünscht.

 

Formalia:

Wir freuen uns über jeden Text: Gedicht, Kurzprosa, Erzählung, Kurzgeschichte, Reportage, Interview, Essay, Brief, Tagebucheintrag, Anekdote u.v.m.

Die Einsendungen sollten folgende Kriterien erfüllen:

-Der Text muss unveröffentlicht sein.

-Maximale Textlänge: 6 DinA4-Seiten, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5.

-Der Text darf nicht mit Namen gekennzeichnet sein, zusätzlich sollte eine Kurzbiografie (max. 10 Zeilen) eingereicht werden.

-Pro Teilnehmer darf nur ein Text eingereicht werden.

EINSENDESCHLUSS: 01. November. 2011

Einsendungen bitte an: Kathrin Butt, Klartext Verlag, Heßlerstr. 37, D-45329 Essen.

Oder per Mail an: butt@klartext-verlag.de.

JURY: Stephanie Heimgärtner (Lektorin, Dozentin an der Ruhr-Universität Bochum), Terry Albrecht (Literaturkritiker WDR 3), Stefan Laurin (Ruhrbarone), Georg Kentrup (Consol Theater), Arnd Hepprich (Revierbuch).

 

Preise:

Der 2. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb ist mit 1000 Euro dotiert.

1. Platz: 500 Euro

2. Platz: 300 Euro

3. Platz: 200 Euro

Ausgewählte Texte erscheinen in einer Anthologie beim Klartext-Verlag. Die Preisverleihung und die Buchpräsentation finden im Februar 2012 statt.

Im Anschluß an die Preisverleihung startet die große Ruhr-Lit. Lesetour die uns durch alle 53 Revierstädte führen soll.  Schauspieler/innen, Hörbuchsprecher/innen, Musiker und Kulturschaffende werden Texte aus der Anthologie in szenischen Lesungen darbieten.

Alle Informationen zum Wettbewerb, zur Jury, zu den Stationen der Lesetour und zur Buchveröffentlichung findet ihr unter:

www.druckstellen.info, oder www.facebook.de/druckstellen.

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen