170.000 Euro Spende: BVB tut Gutes und spricht darüber

Scheckübergabe im 'Westfalenstadion' Foto: BVB-Pressestelle
Scheckübergabe im ‘Westfalenstadion’ Foto: BVB

Der Unterhaltungswert des Saisoneröffnungsspiels am Wochenende im ‚Westfalenstadion‘ mag umstritten gewesen sein. Das der BVB mit den Erlösen daraus Gutes tut ist es natürlich nicht.

„Es war uns ein großes Anliegen, gemeinsam mit unseren fantastischen Fans über unsere Stiftung den Flutopfern zu helfen. Das im Rahmen der BVB-Saisoneröffnung zu tun, verleiht der Hilfsaktion natürlich noch mehr Wahrnehmung und Gewicht“, erklärte Carsten Cramer (BVB-Direktor Vertrieb und Marketing). Da hat er sicherlich Recht.

Ob es aber so glücklich war am gleichen Tag keine öffentliche Autogrammstunde des Teams beim großen BVB-Familienfest anzubieten, das sei einmal dahingestellt…

Kommentar verfassen