006 NRW-Wahl, Naidoo, Schweiz, Correctiv

Die NRW-Wahl nimmt einen großen Teil dieser Folge ein. Alle Parteien werden analysiert, und Bartoschek wünscht Petry alles Gute. Antisemit Xavier Naidoos neuer Pegida-Song wird besprochen, und Sky und VOX kriegen ihr Fett weg. Weiermann kennt die Geschichte des Schweizer Geheimagenten. Und zum Schluß dann noch was zu Teilzeithuren bei der AfD und in der Correctiv-Berichterstattung.

22 Kommentare

Lieber Sebastian Bartoschek , ach was, „Lieber“, einfach nur „Bartoschek, du …“

Xavier Naidoo ist mitnichten ein Antisemit sondern einfach nur Systemkritiker…aber das scheint Dir egal zu sein. Vielleicht beschäftigst Du dich erstmal mit dem Lied um das hier geht, außerdem ist das Kunst und genauso wie Böhmermanns Schmähkritik zu sehen. Zu dieser Art von Musik die Naidoo macht gehört es nunmal dazu Texte drastischer gestalten oder überspitzt zu gestalten.

Hör Dir mal Bushido und Haftbefehl an…wenn Du dich über Naidoo aufregst dann werden Dir aber bei diesen beiden vor Scham die Ohren flattern… Mal ne Kostprobe wo es wirklich auf die Spitze getrieben wird? Hör mal hier rein:

https://www.youtube.com/watch?v=UokKcnhgXco

Denkt mal drüber nach, „Bartoschek, du …“

Leonhard,
Xavier ist kein Systemkritiker und wenn er Künstler ist dann ein sehr schlechter. Er verbreitet immer noch Informationen die man als Fake news bezeichnet, für mich aber unter Lügen fallen. Beispiel: Deitschland hat noch keinen Fiedensvertrag mit USA.
Das ist Reichsbürger "scheiße" und zeigt doch klar was er für eine Denke pflegt.
Dann kurz noch zu seiner Gesangskunst. Dieses rumgeheule ist so schlecht und schräg – bekomme meistens Brechreiz und kann nur noch aus oder umschalten

Ja sicher sind das "Fake-News" mit Deutschland, kein Friedenvertrag und nicht souverän usw. – aber Artikel 5 des Grundgesetzes garantiert uns allen das wir solche Theorien äußern dürfen…und zwar ohne dafür schräg angemacht zu werden. Kritisieren kann man ja aber was z.b. Psiram macht mit seinem "Xavier Naidoo ist ein Antisemit" und dann noch die schlechte Fotomontage das dazu, das schlicht und einfach Verleumdung.

Außerdem weiß ich gar nicht warum hier so Aufstand gemacht wird: die drei abrahamitischen Buchreligionen, Christentum, Judentum und Islam, verbreiten die größten Fake News auf diesen Planeten, mordern im Namen dieser Fake News usw. – ich glaube das ist ein größeres Problem als es die Reichbürger je werden können.

Und jetzt komm mir bitte nicht mit Religionsfreiheit ist durch das Gesetz garantiert – das ist mir ehrlich gesagt sowas von Sch…egal – das ändert nichts an der Tatsache das die drei Buchreligionen ihre "Schäfchen" nach Strich und Faden verarschen.

@#5 Der Loengard: Schade, dass so großartige Literaten wie Sie unser Grundgesetz nicht richtig gelesen haben und deshalb auch niemals kapieren werden – weder bei der freien *Ausübung* von Religion noch bei der immer noch von Gesetzen flankierten Meinungsfreiheit im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Hoffentlich haben die Heim-ins-Reichsbürger später mal 'ne kleine Hütte für Sie übrig.

@Klaus Lohmann

Erklär mir mal bitte warum ich das Grundgesetz nicht richtig gelesen habe?

http://www.artikel5.de/

Da gibs doch nichts falsch zu verstehen…wenn Du allerdings diesen Artikel alleine meinst…dann gebe ich Dir recht aber ich beziehe mich nicht nur auf diesen Artikel alleine sondern auch noch auf Artikel 3 des Grundgesetzes in dem steht:

"(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."

Ach ja und dann noch: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kabinett-beschliesst-gesetz-gegen-hass-im-netz-14958693.html Also die Hetze gegen Naidoo von Skeptikern weil er nicht Mainstream denkt, dazu kommt bestimmt auch noch Verleumdung dazu wegen der Behauptung das Naidoo ein Antisemit sei obwohl er 2016 in Israel auf hebräisch gesungen hat – Quelle:

http://www.hagalil.com/archiv/2005/06/naidoo.htm

Na Du Nase…ich vermute mal das Du das nicht gewußt hast, was?! Xavier Naidoo, der Antisemit und Farbiger singt in Israel auf hebräisch. Und da bricht das sorgfältig aber schlampig errichtete Lügengerüst der Skeptiker und Rurhbarone über Naidoo in sich zusammen – BÄM! 🙂

# 7 Der Loengard

"Baron Totschild gibt den Ton an und er scheißt auf euch Gockel. Der Schmock is’n Fux und ihr seid nur Trottel", ist nur ein Zitat von vielen, in dem Naidoo antisemitische Klischees benutzt. Und dass er in Israel auf hebräisch gesungen hat, ist als Gegenbeispiel völlig ungeeignet. Adolf Eichmann hat auch hebräisch gelernt. War in Ihren Augen vermutlich auch kein Antisemit, hat einfach nur anständig seinen Job gemacht.

Ich vermute da eher latente Ausländerfeindlichkeit bzgl. der Anfeindungen gegen Xavier Naidoo.

@bob hope

Das hat mit Antisemitismus nix zu tun sondern ist Kritik am Kapitalismus. Die Rothschilds sind doch nunmal eine reiche Bankiers Familie die viel im Bankengeschäft zu sagen hat oder stimmt das etwa nicht? Das sie jüdischen Glaubens sind ist hierbei völlig egal…sie könnten auch Zeugen Jehovas sein und man würde sie trotzdem kritisieren. Das ist der Punkt den ihr nicht versteht, verstehen wollt oder absichtlich ignoriert.

Die Rockefellers werden auch wegen ihre Bankenverbindungen usw. kritisiert und die sind keine Juden. Nach eurer Logik dürften dann die Rockefellers überhaupt nicht kritisiert werden da was weiß was für ne Religion sie haben.

Wollt ihr das nicht verstehen oder tut ihr nur so…?

@Yilmaz

Tut mir leid aber das ist auch Quatsch, die Ruhrbarone, Skeptiker usw. feinden sich nicht mit Naidoo an weil was gegen Ausländer hätten sondern weil er nicht dem Mainstream entsprechend denkt – das ist der einzige Fehler den er gemacht hat. Hätte er sich nicht der Theorie verschrieben das Deutschland nicht exisitiert usw. – und hätte nur das andere übliche gesagt was er sonst so sagt dann würden die alle sich einen Dreck drum scheren was Naidoo tut.
Es geht denen einzig und allein nur darum das diese Herren Mainstream denken und deshalb müssen es auch alle anderen in Deutschland machen und wer das nicht tut der landet auf dem Radar der Skeptiker, Ruhrbarone usw. – ist eh alles eine Soße nur mit verschiedenen Namen usw. –

Nee, nee…die haben nix gegen Ausländer, die gehen die Leute nur an wenn sie an übersinnliche Themengebiete und Verschwörungstheorien glauben, denen gehts auch nicht darum Menschen zu helfen oder vor Scharlatanen zu bewahren sondern schlicht und einfach nur darum ihre wissenschaftliche Denkweise anderen Menschen aufzuzwingen…allerdings legen die sich nur mit Randgruppen an, bei den etablierten Religionen ist ihnen egal oder sie haben zuviel Angst davor…keine Ahnung.

@ #10 Der Loengard:

Die Begriffe "Totschild" und "Schmock" im selben Satz haben natürlich nichts mit Antisemitismus zu tun. Schön auch, dass es in Deutschland spätestens seit dem 9. Mai 1945 keine Antisemiten mehr gibt. Alles nur Missverständnisse. Viel Spaß noch beim Marsch "Heim ins Reich"!

"..keine Ahnung." Und davon anscheinend eine ganze Menge, weil man das mal zufällig online Gesehene eben nicht kapiert hat.

Kein Grundgesetz-Artikel verbietet, dass man wg. der Verbreitung von "Theorien", wie Du den braunen Hirnmüll liebevoll umschreibst, "schräg angemacht" werden kann, wenn die Verbreiter unsere Verfassung negieren, so wie es Naidoos Kumpels tun.

Wenn ihr "besorgten Israelkritiker" reichsideologische Argumentationen als euch genehme Gesetze verkaufen wollt, seid ihr in diesem Land falsch abgebogen.

@Loeni:

"Die Rothschilds sind doch nunmal eine reiche Bankiers Familie die viel im Bankengeschäft zu sagen hat oder stimmt das etwa nicht?"

Hm. Wenn das "nunmal" so ist, dann wirst du ja reliable Quellen dafür haben, die unverdächtig sind. Zeig mal. Für mich lesen, die sich, bspw im Vergleich, zur Deutschen Bank nicht so mächtig:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rothschild#Das_Bankhaus_Rothschild_heute

Aber du wirst ja sicher dafür noch andere Quellen die "Protokolle" haben, ne?

@Lohmann und Bartoschek

1. Ich bin nicht rechts und ich hab auch nichts gegen Israel, wohl aber was gegen iraelische Regierung und ihre beschissene Siedlungspolitik. Das müsst ihr endlich mal lernen zu differenzieren anstatt bei jedem bischen die "Nazi-Keule" auszupacken.

2. Nun gut…das sind die Rothschilds eben nicht so mächtig…wußte ich auch nicht, ist mir ehrlich gesagt aber auch egal. Ich habe ledigtlich zu erklären versucht das Kritik an den Rothschild unbedingt Antisemitismus ist…aber das wollte ihr beide ja nicht verstehen weil euch sonst die Argumente ausgehen. Ihr dürft nicht alle Aussagen in einem Topf werfen…ach…Pardon…ich vergaß das ich es ja hier mit Skeptiker-Fundis zu tun hab, rational ist ja nicht unbedingt ihre Stärke.

Und den Seitenhieb auf die Protokolle kannste sonst wohin stecken, der zieht bei mir nicht! Gut…hätte ich vorher vielleicht mal recherchieren sollen, ich hab sonst überall nur gehört das sie groß im Bankengeschäft sind und daher dachte ich mir die Kritik an ihnen sei Kritik am Kapitalismus. Mir doch egal wenn sie anbeten…meine Meinung zur Religion kennst ja eh…eigentlich sollte man alle drei Buchreligionen komplett verbieten weil das alles ein Riesenhaufen Kacke ist.
Dann warens eher Aliens anstatt Gott und seine Engel…

Und meinetwegen könnten die Rothschilds auch Cthulhu anbeten…ich habe nur versucht zu erklären das ich mir nicht vorstellen kann das Xavier Naidoo antisemitisch denkt und deswegen die Rothschilds kritisiert sondern nur weil sie eben reich sind – Punkt!

" ich hab sonst überall nur gehört das sie groß im Bankengeschäft sind und daher dachte ich mir die Kritik an ihnen sei Kritik am Kapitalismus. "

Also: jetzt doch keine Quellen? Hörensagen?

Was ist da los, Loengard, findeste nix ausser den "Protokollen", das für deine wilden antisemitischen Ressentiments spricht? 😀 😀

So langsam denke ich Yilmaz hatte doch recht mit:

"Ich vermute da eher latente Ausländerfeindlichkeit bzgl. der Anfeindungen gegen Xavier Naidoo."

Anders kann ich es mir JETZT nicht erklären und warum ihr nicht verstehen wollt und das ich mit Antisemitismus nix am Hut haben aber stattdessen wiederholst Du immer nur ich sei rassistisch usw.

Schalt mal nur den anstatt den anderen frei, hab mich vertan beim Namen

So langsam denke ich Yilmaz hatte doch recht mit:

"Ich vermute da eher latente Ausländerfeindlichkeit bzgl. der Anfeindungen gegen Xavier Naidoo."

Anders kann ich es mir JETZT nicht erklären und warum ihr nicht verstehen wollt und das ich mit Antisemitismus nix am Hut haben aber stattdessen wiederholst Du immer nur ich sei rassistisch usw.

Tja… er ist eben nicht Bushido, der für seine "künstlerischen" Entgleisungen, frauenfeindlichen, schwulenfeindlichen und im Endeffekt menschenverachtenden Texte auch noch den "Bambi für Integration" unter Applaus der verkommenen Show- und Politik-Gesellschaft bekommen hat.

@#18: Ich weiß nicht, ob Du's schon wusstest, aber seit heute hat das unappetitliche Spielchen "Dem Xavier seine Reichsbürger und die zugespitzte Wahrheit" ein neues und trotzdem lang bekanntes Kapitel: http://www.spiegel.de/kultur/musik/xavier-naidoos-marionetten-song-das-mag-missverstaendlich-gewesen-sein-a-1146762.html

Man kann ihm nur wünschen, dass er nun mit Hardcore-Tingelei in der Provinz (Böblingen ist ziemlich heavy;-) einigermaßen über die Runden kommt. Solange ihn so ausdrucksstarke Analysten wie Du ihn weiter anhimmeln, besteht ja noch Hoffnung.

@Klaus Lohmann

Ja hallo erstmal…ich weiß ja nicht ob Sie es schon wußten aber… ^^

@Klaus Lohmann

Herr Gott nochmal…ich himmel Xavier Naidoo gar nicht an sondern lediglich…

Ach…drauf geschissen…wollt ihr ja eh nicht hören und ihr dreht einem ja sowieso die Aussagen im Mund herum!

Kommentar verfassen